Salming Trail 5

Salming, Trailrunning

Trailrunning auf schwedisch –

Öfter mal was Neues, das gibt’s auch bei mir. Erstmals hat ein Salming Trail-Schuh den Weg zu mir gefunden. Ich war auf die Schweden besonders gespannt und mit dem Trail5 haben sie einen wirklich vielversprechenden Schuh auf den Markt gebracht. Ich durfte ihn einem ausführlichen Test unterziehen und dem schwedischen Flitzer auf den Zahn fühlen.

Der erste Eindruck

Jawohl, die Farbe knallt mal ordentlich. Den Trail5 gab´s schon im Vorjahr, da war er aber noch etwas bieder gekleidet. Heuer gibt´s ihn in Knallgelb mit Orange. Und auch die Frauen-Version ist wirklich flashig. Optisch hat Salming also für mich schon viel richtig gemacht. Interessant ist auch das Außenmaterial, welches sich quasi aufteilt in ein Innenfutter und ein Obermaterial, dazwischen ist Freiraum und die Verankerungen der Schnürung. Der Schuh hebt sich optisch also wirklich ab. Die Schweden setzen auf eine normale Schnürung, die recht weit nach vorne gezogen ist, einem großen „Rocshield“ Schutz im Vorfuß- und Zehen-Bereich und auf eine Vibram Megagrip-Sohle. Bei der Sprengung zeit sich der Trail5 mit 5mm recht sportlich. Als Dämpfung kommt die hauseigene „Recoil-“ und die „Soft Foam-Sohlenstruktur“ zum Einsatz.

Die Passform

Er sieht etwas breiter aus als er ist. Er ist vor allem für normale bis schmale Fuße ausgelegt, mit breiten Füßen wird das mit dem Trail5 eher nix. Die Passform ist aber sehr gut und angenehm, der Schuh fühlt sich sehr komfortabel an. Dank der speziellen Schnürung lässt sich der Vor- und Mittelfuß gut fixieren. Auch der Fersenhalt ist gut, zumindest vertikal. Ich weiß auch nicht, was es ist, aber der Trail5 fühlt sich bei mir zwischen Mittelsohle und Ferse horizontal etwas locker an. Hier ist er etwas breiter und es kommt viel Material zum Einsatz und ich habe etwas Spiel. Trotzdem würde ich die Passform als komfortabel und gut einstufen.

Die Sohle

Wie schon gesagt, setzen die Schweden bei der Außensohle auf die Megagrip-Mischung von Vibram. Die hat sich wirklich bewährt. Sowohl auf hartem Untergrund, wie Fels und Stein, als auch in weichem Boden. Selbst bei Nässe kann die Mischung meist überzeugen. Das Profil ist nicht extrem grob, aber mit ausreichenden Stollen versehen um auch in weichem Untergrund genügend Grip zu haben. Das Profil ist sehr allroundtauglich. Die Dämpfung ist ebenfalls auf der komfortablen Seite, aber nicht zu weich. Das Gefühl für den Boden geht nicht verloren, man hat aber immer genügen Polster unter dem Fuß. In der Torsion ist sie überraschend weich, was den Schuh recht spritzig macht im Gelände.

 

Auf der Strecke

Gleich auf den ersten Metern glänzt der Trail5 mit sehr viel Lauffreude. Der Schuh lädt ein zum Laufen, gerne auch etwas schneller. Der Vortrieb ist sehr gut und das Abrollverhalten sehr geschmeidig. Auch Asphaltkilometer steckt er locker weg. Im Gelände kann er diese Lauffreude beibehalten, dank gutem Grip sorgt er für schnelles Vorankommen. Dank der Dämpfung kann man den Trail5 durchaus mal länger laufen, er verliert aber nie seine Spritzigkeit. Für einen Schuh mit fast 320 Gramm fühlt er sich überraschend dynamisch an. Was den Grip der Sohle angeht,  gibt’s kaum was zu kritisieren, lediglich wenn’s extrem matschig wird oder glatte, nasse Felsen bringen sie an die Grenzen.

Fazit

Es macht richtig Spaß mit dem Salming Trail5 zu laufen. Für mich ist der Schwede eine richtige Überraschung, denn er ist extrem vielseitig einsetzbar. Die Dämpfung ist ausgewogen, die Lauffreude wirklich auffallend und der Grip sehr gut. Einzig, diese lockere Gefühl zwischen Ferse und Mittelfuß trübt bei mir etwas die Freude. Es ist aber nichts extrem Störendes, nur etwas Verwirrendes. Für mich ist der Salming Trail5 ein sehr toller Allround-Trailschuh für ein ganz breites Einsatzspektrum. Vom Training bis hin zu kürzeren Ultras kann er überzeugen. Und das noch mit ganz viel Lauffreude. Es empfiehlt sich aber den Schuh vorher anzuprobieren, ob er nicht zu schmal ist und ob das mit der Ferse passt.

Mehr Infos zum Salming Trail5 findet ihr hier

 

Transparenzhinweis: Das Produkt wurde mir für diesen Test vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*