Gore Wear R5 Short & Shirt

gore. trailrunning

Ganz schön lässig –

Gore Wear überzeugt schon seit Jahren mit qualitativ hochwertiger Bekleidung für Läufer. Vor allem in Sachen Wetterschutz gibt´s kaum was Besseres. Leider war der Hersteller aber immer etwas bieder bzw. etwas fad. Auch mit den Farben der bisherigen Trail-Kollektion hatte ich so meine Probleme. Das hat sich heuer geändert. Mit der R5 Kollektion wird Gore etwas lockerer und damit auch für den Trail echt interessant. Ich durfte die R5 Short und das R5 Zip Shirt testen. Beide finde ich stylisch genug, um auf den Trails zu bestehen.

Die Optik

Hier gelingt Gore Wear ein interessanter Spagat zwischen klassisch und cool. So ist die R5 Short fast schon einer Wanderhose nachempfunden. Mit einem Hosen-Zipp, einem Knopf, zwei Hosentaschen seitlich und einer Seitentasche am Oberschenkel. Soweit klassisch. Der Kopf ist ein Druckknopf, der Hosenbund sehr flexibel und im Schritt findet sich ein robusteres Material. Die ganze Hose ist aus Strech gefertigt, mit einer sehr guten Passform zwischen locker und weit und eng. Wie von Gore Wear gewohnt ist sie sehr sauber verarbeitet. Beim Shirt das selbe Spiel. Klassischer, etwas lockerer Schnitt, mit dem Zip. Jedoch auch hier mit einem Materialmix, Vorder- und Rückseite sind aus einem festeren Material und seitlich gibt’s mehr Flex. Zudem wurde die Naht auf der Schulter abgeklebt. Damit kann der Rucksack keinen Schaden anrichten.

Im Gelände

Der Materialmix zeigt auf dem Trail seine Stärken. Sowohl Hose als auch Shirt engen nicht ein und behindern nicht in der Bewegung. Vor allem die Hose ist wirklich super stretchig. Auch sonst kann sich das Material bewähren, selbst wenn’s heiß wird sorgt es für genügen Luftaustausch. Die Hose wirkt hier zwar etwas weniger luftdurchlässig, zeigt sich aber selbst bei sehr warmen Temperaturen als ausreichend belüftet. Die Taschen würde ich aber eher als optische Akzente sehen, denn beim Laufen kann man hier nicht wirklich etwas reinpacken.

Fazit

Ich finde die Hose einfach großartig. Die Passform ist für mich sensationell, die Bewegungsfreiheit super. Auch die Länge ist super. Die Optik ist natürlich Geschmacksache, meinen trifft sie allerdings voll und ganz. Sehr gut gefällt mir auch diese Mischung aus locker und doch eng, da wo es wichtig ist. Keine flatternde Überhose, sondern sportlich Sitz. Auch das Shirt gefällt mir, die Passform ist auch hier gut. Ich bin kein großer Fan der Shirts mit Zip, wenn’s aber wirklich heiß wird, sind sie allerdings echt von Vorteil. Dass die Hose keinen wirklichen Taschen hat, ist sicher ein Nachteil, vor allem wenn man ohne Rucksack unterwegs ist. Das bin ich selten, deshalb haben mir die Taschen nicht gefehlt. Aber das sollte man auf jeden Fall bedenken.

Mehr Infos zur R5 Kollektion von Gore Wear findet ihr hier

 

Transparenzhinweis: Die Produkte wurde mir für diesen Test vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.