Salewa Pedroc Hybrid Alpha 2in1

Eine Jacke für alle Gelegenheiten

Universell einsetzbar, das war die Idee als Salewa die Pedroc Alpha-Jacke entworfen hat. Mit der Pedroc Hybrid Alpha 2/1 setzen die Südtiroler noch eins drauf. Sie haben der Pedroc Alpha einfach abzippbare Ärmel spendiert. Auch wenn es untertags noch warm ist, am Abend und in der Früh aber schon sehr kühl, sind das genau die idealen Testbedingungen für die Pedroc Hybrid Alpha 2in1-Jacke. Ich konnte die Jacke so die vergangen Wochen ausführlich testen.

Die Optik

Hier überrascht Salewa etwas. Auch wenn in den vergangenen Jahren ein frischer Wind bei den Südtiroler Einzug gehalten hat, waren sie doch immer sehr zurückhaltend mit den Farben. Das wird aber immer besser und hier macht die Pedroc Hybrid Alpha 2in1 auch keine Ausnahme. Ich habe sie in Blau erhalten, aber mit schwarzen und gelben Applikationen. Das peppt sie optisch deutlich auf. Am auffälligsten sind dabei die gelben Zips für die Brusttaschen und die YKK Quickburst- Reißverschlüsse an den Ärmeln. Zu ihrer speziellen Funktion komme ich noch. Bei den Taschen beschränkt man sich auf die beiden Brusttaschen. Gefüttert ist die Jacke mit dem Alpha Material von Polartec in der eher dünnere 50er Variante.

Im Gelände

Wie schon die bisherige Pedroc Alpha, ist auch die Pedroc Hybrid Alpha 2in1 keine reine Laufjacke, sondern für den Multisport-Einsatz gedacht. Das macht ist meiner Sicht aber kein Problem, denn zum Trailrunning braucht es eigentlich keinen speziellen Schnitt. Ich hatte die Jacke vor allem bei den EBike&Hike-Ausflügen im Einsatz. Für Salewa ist die Jacke eher sportlich geschnitten und lieht an. Wie bei allen Jacken, die Ärmel zum An- und Abzippen haben, ist der Schulterbereich etwas enger. Das stört in der Bewegung zwar nicht sehr, aber man muss sich daran gewöhnen. Am Rücken ist die Pedroc Hybrid Alpha 2/1 mit einem elastischen Material versehen, damit geht die Jacke bei jeder Bewegung schön mit. Der Bund bei den Ärmeln ist angenehm dünn. Wirklich cool sind die YKK Quickburst-Reißverschlüsse. Man muss die Ärmel also nicht mehr abzippen, sondern kann sie abreißen. Hier gibt’s eine Sollbruchstelle beim Reißverschluss und dann kann man die Ärmel leicht und schnell von der Jacke lösen. Das ist echt praktisch.

Fazit

Auch mit der Pedroc Hybrid Alpha 2in1 schafft es Salewa eine super Übergangsjacke anzubieten. Vor allem im Frühling und Herbst fand ich die normale Pedroc Alpha schon super, dass ich jetzt auch noch die Ärmel abzippen kann macht das ganze noch funktioneller und breiter einsetzbar. Bei der Isolierung hat sich Salewa entschieden, ein wenig dicker zu werden. Das schadet nicht, dadurch kann man die Jacke auch an wärmeren Wintertagen verwenden. Der Nachteil: Im Sommer ist sie mir jetzt zu warm. Ich bin aber nicht sehr kälteempfindlich. Das ist also eher ein persönliches Empfinden. Sonst eignet sich die Pedroc Hybrid Alpha 2in1 wirklich für alle Outdoor-Aktivitäten, vom Wandern über Laufen bis hin zum Biken. Hier ist sie vielleicht am Rücken etwas kurz genug.

Mehr Infos zur Salewa Pedroc Hybrid Alpha 2in1 findet ihr hier

Transparenzhinweis: Das Produkt wurde mir vom Hersteller für den Test zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*