Black Diamond Distance Wind Shell

Black, Diamond, Wind, Shell, Trailrunning

Ein Must-Have in jeder Ausrüstung ist eine Windjacke, davon gibt auch jede Menge. Black Diamond will sich bei seiner Distance Wind Shell von den Mitbewerbern abheben, in dem die Jacke ohne PFC-Imprägnierung auskommt. Das Thema Umweltschutz und Nachhaltigkeit trifft natürlich auch die Outdoor-Branche und mit unterschiedlichen Herangehensweisen versuchen die Unternehmen auch bei Funktionsbekleidung den Fußabdruck zu verringern. Bei der Distance Wind Shell wird die umweltfreundliche, PFC-freie Aquavent-Imprägnierung von Green Theme International (GTI) dauerhaft auf die Gewebestränge aufgetragen. Eine nachträgliche Imprägnierung der Jacke mit Spray oder Spezialwaschmittel ist auch nach langer Zeit und vielen Waschgängen nicht notwendig. Soviel zur Nachhaltigkeit, doch letztlich muss sie, wie auch der Distance 8 Rucksack, auf dem Trail funktionieren.

Die Optik

Black Diamond gibt sich im Design immer recht klassisch und etwas technisch. Zumindest bei den Männern finden man keine aufregenden Farben. Die Distance Wind Shell kommt in dunkelblau, ganz schlicht mit einer Brusttasche und einer recht großen Kapuze, welche sich am Hinterkopf anpassen lässt. Die Distance Wind Shell bringt nur 98 Gramm auf die Waage und wirkt aber dennoch robust und gut verarbeitet. Zudem lässt sich die Jacke in der Brusttasche platzsparend verstauen. Der Bund an der Hüfte lässt sich mit einem Band verkleinern und an den Ärmeln ist ein Gummibund.

Laufen, Running

Im Gelände

Ich würde die Distance Wind Shell als eher weit geschnitten einstufen. Damit schränkt sie aber nicht in der Bewegung ein. Man kann sie sogar überwerfen, wenn man einen kleinen Rucksack hat. Im Vergleich zu vielen extrem sportlichen Jacken empfinde ich das als sehr angenehm. Die Kapuze ist etwas groß, lässt sich aber anpassen. Die dünne Haut hat natürlich auch ihre Grenzen. Am Gipfel zum schnell Drüberwerfen reicht sie aber völlig aus oder wenn mal ein frischeres Lüftchen weht. Wenn’s aber echt windig und kalt wird, dann kommt die Distance Wind Shell an ihre Grenzen.

Fazit

Wie schon gesagt, eine Windjacke gehört bei jedem in den Schrank. Die Distance Wind Shell kann vor allem durch ihre Nachhaltigkeit ohne PFC punkten. Das ist ein super Ansatz. Zudem passt sie gut, ist leicht und lässt sich winzig zusammenpacken. Für kühlere Momente am Gipfel oder bei einem Lauf hält sie einen auch gut geschützt. Wenn’s aber echt kälter wird, ist sie dann doch etwas zu dünn. Also eher eine Jacke für Frühling und Sommer, um sie am Gipfel mal schnell drüber zu werfen.

Black, Diamond, Wind, Shell, Trailrunning

Mehr Infos zur Black Diamond Distance Wind Shell findet ihr hier

Transparenzhinweis: Das Produkt wurde mir vom Hersteller für den Test zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.