Kurztest Hyro Flask

Wanderflaschen 2.0

hydro, flask, bottels

Schon klar, zum Laufen sind die Wanderflaschen nix, aber bei den Bike&Hike-Ausflügen habe ich gerne eine solche zum Trinken dabei anstatt einer Trinkblase. Auf dem Gebiet der Trinkflaschen hat sich in den vergangenen Jahren viel getan. Inzwischen sind sie nicht mehr aus Plastik, sondern es gibt richtig coole Trinkflaschen aus Edelstahl. Besonders gefragt sind hier die Modelle von Hydro Flask und ich habe mir angeschaut, was die so können.

Kurztest

Es gibt die Hydro Flask-Flaschen in unzähligen Farben und in den unterschiedlichsten Größen. Ich habe sie zwischen 500 und knapp 1000ml. Das ist für mich ausreichend. Besonders spannend finde ich, dass es auch sogenannte „Wide Mouth“-Versionen gibt, die eine größere Öffnung haben. Damit kann man auch Eiswürfel einfüllen und das macht bei den Hydro Flask wirklich Sinn. Sie sind doppelwandig mit der sogenannten „TempShield Vakuum-Isoliertechnologie“ gebaut. Für die Standard Mouth-Versionen gibt es zusätzlich eine Trinkaufsatz bei wie einer alten Plastiktrinkflasche, dann braucht man sie nicht aufzudrehen zum Trinken. Zudem sind die Flaschen noch pulverbeschichtet, damit sind wie wirklich ziemlich robust.

hydro, flask

Was mich allerdings echt überrascht hat, ist wie lange die Hydro Flask warm bzw. kalt halten. Auch noch nach Stunden sind die Eiswürfel nicht geschmolzen und das Getränk ist richtig kalt. Das finde ich schon wirklich cool. Im Winter dürfte der Effekt dann mit einem warmen Getränk wohl gleich gut sein. Also werden die Flaschen auch bei den Skitouren zum Einsatz kommen. Warm oder kalt halten gewöhnliche Isolierflaschen auch, diese sind aber recht empfindlich und das sind die Hydro Flask absolut nicht. Was die heuer im Sommer mitgemacht haben war schon recht ordentlich und ich habe sie auch bewusst nicht geschont. Sie haben nicht mal große Spuren davongetragen.

hydro, flask

Fazit

Ich finde die Hydro Flask super. Zum einen helfen sie Müll zu sparen, denn man kann sein Getränk mitnehmen und zudem anderen bleibt das Getränk sogar warm oder kühl. Besonders das hat mich echt überrascht, die Flaschen halten wirklich stundenlang kühl. Zudem sind sie nahezu unkaputtbar, und ich habe mich bemüht. Sehr praktisch finde ich zudem, dass man auch kohlensäurehaltige Getränke einfüllen kann ohne Probleme. Also bei mir werden die Hydro Flask ein ständiger Begleiter bleiben. Noch ein Tipp fürs Büro: es gibt auch Trinkbecher in coolen Farben. Auch gibt es eine Bottle für Kaffee, die habe ich allerdings noch nicht ausprobiert. Wird aber sicher kommen. Also eine coole Möglichkeit die Umwelt zu schützen und dabei auch noch viele Vorteile zu haben.

hydro, flask

Mehr Infos zu Hydro Flask findet ihr hier

Transparenzhinweis: Die Produkte wurden mir vom Hersteller für den Test zur Verfügung gestellt.

hydro, flask

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.