Scarpa Spin Ultra

Ein Schuh für alle Fälle

scarpa, spin, ultra, trail, mountain, running

Lang hat´s gedauert, aber endlich finden sich auch die Schuhe von Scarpa in meinem Test-Pool. Schon seit einigen Jahren sind die Italiener auf den Trails unterwegs. Den großen Durchbruch haben sie mit dem Modell „Spin“ geschafft. Von dem gibt es auch zwei Ableger, den „Spin RS“ und seit heuer neu den „Spin Ultra“. Ich war grundsätzlich gespannt, wie sich die Scarpa Schuh laufen und vor allem den Spin Ultra finde ich besonders interessant. Glücklicherweise konnte ich ihn vor meiner Verletzung noch ausführlich testen.

Der erste Eindruck

Wie immer kann man über Geschmack streiten. Aber ich finde das Knallgelb-Schwarz wirklich cool und sehr auffällig. Die Verarbeitung ist sehr sauber und Scarpa kommt beim Spin Ultra ganz ohne Nähte aus. Der Oberbau ist der gleiche wie bei den beiden anderen Spin Varianten. Die Italiener setzen auf einen normale Schnürung, wobei sich in der Zunge eine Lasche befindet, um die Schlaufen zu verstauen. Die Zunge ist weich und umschließt den Fuß sockenartig. Der große Unterschied kommt dann in der Zwischensohle. Sie ist deutlich dicker als beim Spin und auch beim RS. Der Drop beträgt 6 mm und beim Gesicht bringt der Spin Ultra 280 Gramm auf die Waage. Mit dabei ist auch eine massiver Schutz an den Zehenspitzen.

scarpa, spin, ultra, trail, mountain, running

Die Passform

Wow, ich war echt überrascht wie gut der Spin Ultra passt. Man fühlt sich sofort wohl in dem Schuh. Die Zunge umschließt den Fuß und fühlt sich angenehm weich. Trotzdem gibt das Obermaterial das Gefühl von viel halt und Schutz. Die 6mm Sprengung fühlen sich für mich fast ein bissl flacher an. Positiv finde ich, dass eine ordentliche, ergonomische Einlegesohle zum Einsatz kommt. Mit der Schnürung lässt sich der Fuß präzise fixieren und der Fersenhalt ist beeindruckend. Durch die dicke Zwischensohle hat man zwar das Gefühl, etwas höher zu stehen, aber es wirkt nicht wackelig. Auch fühlt sich die Zwischensohle nicht zu soft an.

spin, scarpa, ultra

Die Sohle

Womit wir beim Unterbau des Spin Ultra wären. Wie schon gesagt, bietet der Ultra deutlich mehr Dämpfung als der normale Spin. Trotzdem fühlt sich der Spin Ultra weich, aber nicht überdämpft an. Man steht kompakt im Schuh. Bei der Außensohle vertraut Scarpa auf die Megagrip-Mischung in der Litebase Version von Vibram und die Italiener verpassen im dasselbe Profil wie seinem Bruder. Hier setzt man auf mittelgrobe Stollen, die aber einen sehr breiten Einsatzbereich versprechen. Im Mittelfuß läuft die Außensohle sehr stark zusammen, hier hatte ich bedenken, dass der Schuh etwas an Stabilität verliert.

vibram, megagrip, litebase

Auf der Strecke

Der positive Eindruck vom Spin Ultra setzt sich auch auf den Trails fort. Auch wenn „Ultra“ draufsteht, läuft sich der Schuh sehr agil und spielerisch. Die Lauffreude ist immer spürbar und er gibt auch immer noch gutes Feedback über den Untergrund. Wenn auch etwas abgeschwächt wegen der dicken Zwischensohle, aber das soll bei einem Ultra-Schuh ja auch sein. Die Bedenken, dass er etwas wenig Stabilität bieten könnte, bestätigte sich auf dem Trail nicht. Ganz im Gegenteil, man fühlt sich immer Sicher mit dem Schuh. Nicht zuletzt auch dank der Mischung aus Vibram-Megagrip und dem ausgewogenen Profil. Es bietet jede Menge Gripp auch in tiefem Boden, aber auch auf Schotterpisten rollte es locker dahin und behindert nicht.

scarpa, spin, ultra, trail, mountain, running

Fazit Scarpa Spin Ultra

Mit dem Spin Ultra landet Scarpa aus meiner Sicht einen Volltreffer, und zwar nicht nur für Ultraläufer. Der Schuh bietet so viel Lauffreude und Agilität, dass er sich auch besten für die schnelle Hausrunde und auch für technisches Terrain anbietet. Er versorgt den Läufer mit ausreichend Schutz, bietet aber dennoch Gefühl für den Untergrund. Dank seiner Dämpfung, die nie übertrieben wirkt, sondern schön straff und dennoch komfortabel ist, bietet er sich auch für schwerere Läufer als super Trainingsschuh an. Scarpa ist mit dem Spin Ultra sehr nahe an der Eierlegendenwollmilchsau dran. Ein Schuh der bei mir im Test wirklich keine Schwächen gezeigt hat. Bisher sicher der beste Allrounder im heurigen Jahr.

scarpa, spin, ultra, trail, mountain, running

Mehr Infos zum Scarpa Spin Ultra findet ihr hier

Transparenzhinweis: Das Produkt wurde mir für diesen Test vom Hersteller zur Verfügung gestellt.