La Sportiva Kaptiva GTX

Wasserdicht ohne Performance-Abstriche

kaptiva, gtx, la sportiva, mountain, running, trailrunning

Seit kurzem finden sich auch Schuhe von La Sportiva in meinem Testsortiment. Die Italiener konnten mich bereits mit dem Kaptiva begeistern (Test). Nun haben sie mir passend zur kalten und nassen Jahreszeit die GTX-Version davon zukommen lassen. Ich bin ja immer sehr skeptisch bei Schuhen mit einer wasserdichten Membran, diese macht den Schuh meist steifer, schwerer und plumper. Doch hier hat sich bei Gore-Tex einiges getan. Das sogenannte Gore-Tex Invisibel Fit soll den Schuh nur mehr wenig verändern. Und genau das kommt auch beim Kaptiva GTX zum Einsatz.

Der erste Eindruck

Wie schon den normalen Kaptiva gibt es auch den Kaptiva GTX in drei Farben. Ich haben ihn im klassischen La Sportiva Gelb/Rot/Schwarz bekommen. Den Unterschied zur Version ohne Gore-Tex sieht man am höheren Gelbanteil bei der GTX-Version und das ist somit auch schon das besonders Auffällige. Man muss wirklich genau hinsehen, um zu erkennen, dass es sich um die GTX Versionen handelt. Also kein Faltenaufwürfe oder sonstiges. Die Membran ist mit dem Obermaterial verbunden. Auch das Schwerer und Steifer fällt kaum mehr ins Gewicht. Mit 305 Gramm ist der GTX lediglich 25 Gramm schwerer. Das ist absolut ok. Positiv ist auch beim GTX die sockenartige Bauweise, welche den Fuß schön umschließt. Der Sitz im Schuh ist sehr gut. Die Schnürung ist klassisch und der Drop liegt bei 6mm.

kaptiva, gtx, la sportiva, mountain, running, trailrunning

Die Passform

Wie schon erwähnt, passt der Kaptiva GTX dank der sockenartigen Konstruktion sehr gut. Er umschließt den Fuß eng, aber trotzdem angenehm. Man kann den Kaptiva GTX auch laufen, wenn man ihn nicht sonderlich eng schnürt, das mag ich sehr. Der Stand ist gut, man fühlt sich sicher in dem Schuh. Die 6mm Sprengung fühlen sich da fast etwas weniger an. Was echt auffällt, ist dass das GTX nicht auffällt. Man merkt fast keinen Unterschied in der Passform der normalen und der GTX Variante. La Sportiva hat hier die jahrzehntelange Erfahrung mit den GTX Membranen einfließen lassen. Es gibt keinen anderen Hersteller, der so viele GTX Modelle anbietet. Der Schuh ist leicht gepolstert, fühlt sich angenehm an, aber er ist auch nicht zu komfortabel./ überkomfortabel.

kaptiva, gtx, la sportiva, mountain, running, trailrunning
qrf

Die Sohle

Hier gibt es nun wirklich keinen Unterschied mehr zur normalen Variante. Es kommt beim Kaptiva GTX eine gut ausgewogene EVA-Dämpfung zum Einsatz. Sie ist straff, aber nicht zu hart. Damit schafft La Sportiva einen Spagat zwischen komfortabel und sportlich. Damit lässt er Gespür für den Untergrund zu, ist aber sicher auch für kürzere Ultras tauglich. Eine Rock Plate sorgt hier für den nötigen Schutz vor Steinen. Bei der Außensohle setzt La Sportiva beim Kaptiva GTX wie gewohnt auf die eigene Gummimischung, die sich „Frixion“ nennt und in verschiedenen Mischungen an den La Sportiva-Schuhen zum Einsatz kommt. Beim Kaptiva kommt die „Frixion White“ zum Einsatz, eine sehr auf Grip ausgelegte Mischung, die aber auch langlebig sein soll. Das Profil ist mit mittelgroßen Stollen versehen, die auf weichem Boden viel Grip versprechen aber auch auf festem Untergrund problemlos zu laufen sind.

laufen, trail

Auf der Strecke

Der nächste Aha-Effekt. Auch beim Laufen fällt die Gore-Tex-Membran nicht wirklich auf. Wie seine „normaler“ Bruder rollt er sehr locker dahin. Er ist sogar überraschend komfortabel und lässt gleich Lauffreude aufkommen. Dank seiner Passform fühlt er sich am Fuß sehr gut an und man hat ein sicheres Gefühlt. Auch der Seitenhalt ist sehr gut. So richtig überzeugen kann er auf felsigem und technischen Terrain. Die Sohle hat hier sehr viel Grip, selbst auf nassem Stein und sogar im Winter auf glattem Untergrund. Man steht recht tief und auch das erhöht das Sicherheitsgefühl. Das Profil ist universell einsetzbar, egal ob weicher Untergrund oder Schotter. Sie fällt nirgends negativ auf, ganz im Gegenteil. Auch sie vermittelt viel Sicherheit. Auch wenn man den Kaptiva GTX auf Schotterstraßen führt, kommt die Lauffreude nicht zu kurz, selbst Asphaltabschnitte sind kein Problem. Durch die Gore-Tex-Membran kommt natürlich die Atmungsaktivität etwas zu kurz, das ist aber vor allem jetzt im Winter aber ein Vorteil. Er ist deshalb etwas wärmer als der normale Kaptiva.

kaptiva, gtx, la sportiva, mountain, running, trailrunning

Fazit La Sportiva Kaptiva GTX

Es ist wirklich faszinierend: Würde ich es nicht wissen, würde ich beim Kaptiva GTX nicht glauben einen GTX Schuh an Fuß zu haben. Die Unterschiede zum normalen Modell sind wirklich nur spürbar, wenn man sie im direkten Vergleich laufen kann. Der GTX ist minimal steifer, aber nichts desto trotz immer noch sehr lauffreudig. Er mag es sowohl langsam und gemütlich über die Schotterpisten zu cruisen als auch auf den engen, winkeligen Hometrails gefordert zu werden. Er versprüht viel Trittsicherheit und dank des guten Kontakts zum Untergrund ist er wirklich ein sehr kompletter Schuh für alle Gelegenheiten. Die Dämpfung ist ausgewogen und das Profil vielseitig einsetzbar. Natürlich sind ihm technische Passagen in den Alpen etwas lieber als flache Trails in Parks. Aber auch die nimmt er locker mit. Für mich ist der Kaptiva GTX ein toller Allroundschuh für den Winter, der mich in Sachen Gore-Tex-Membran sehr positiv überrascht hat.

Mehr Infos zum La Sportiva Kaptiva GTX findet ihr hier

Transparenzhinweis: Das Produkt wurde mir für diesen Test vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.