Ist das fair?

Beide waren die Schnellsten über 101,6km, beide haben gewonnen. Doch ER kann sich über 800 Euro auf dem Siegerscheck freuen, für SIE müssen 400 Euro reichen. Am Beispiel des Zugspitz Ultratrail sieht man, dass die Gleichstellung im Sport noch nicht angekommen ist. Sowohl Thomas Farbmacher als auch Kristin Berglund haben ihr Bestes geben, dennoch wird ihre Leistung nicht gleich honoriert.

Die Zeiten, in denen es reichte als Frau am Start zu stehen um zu gewinnen sind längst vorbei. Die Leistungen sind auf höchstem Niveau, die Dichte ist enorm und die Strecken ist für Frauen gleich schwierig wie für Männer. Es wird Zeit, dass auch hier die Leistung gleich Honoriert wird, das ist zumindest meine Meinung.

Wie seht ihr das? Ich würde mich über eine Rege Diskussion darüber freuen und hab dazu auch eine Umfrage erstellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*