Hagan Core ST

Unscheinbares Talent –

Hagan kennt man vor allem als Skihersteller. Doch seit wenigen Jahren gibt es auch Tourenschuhe von den Oberösterreichern. Ich durfte mir heuer mal den Core ST etwas genauer ansehen und ihn auf Herz und Nieren testen.

 

Der erste Eindruck

Ich muss ganz ehrlich sein. Auf den ersten Blick wirkt der Hagan Core ST etwas plump. Dazu trägt zum einen die Farbgebung bei und zum anderen die üppig wirkende Schale. Doch beim ersten in die Handnehmen war ich überrascht. Der Core ST wiegt bei 27,5 knapp über 1200 Gramm. Das ist alles andere als schwer. Es handelt sich beim Core ST um einen Zweischnaller, wobei die obere Schnalle mit einem breiten Klettband ausgeführt ist. Hier kann man also stufenlos den Schaft anpassen. Über der Ferse ist der Ski/Walk Modus angebracht. Die untere Schnalle spannt ein Band über den gesamten Vorfuß. Die Bedienung soll durch die zwei Schnallen super einfach sein. Natürlich ist der Core ST Dynafit-zertifiziert und passt in die Pin-Bindungen. Hat aber eine normale Nase und Heck, so passt er auch in Rahmenbindungen. Es gibt die Schuh auch als Damenversion und auch als Core TF mit einem thermoverformbaren Innenschuh.

 

Im Gelände

Auch beim ersten Anziehen gab´s einen Aha-Effekt. Der Core ST passt wirklich ausgesprochen gut und ist für seine 1200 Gramm sogar ausgesprochen komfortabel. Der Innenschuh ist schön gepolstert. Wirklich einfach gestaltet sich der Einstieg. Oben öffnet man das Klettband und die untere Schnalle wird nur angehoben. Einsteigen, Schnalle unten schließen, Klettband oben festziehen und los geht’s. Auch ist der Schaft deutlich beweglicher als der erste Eindruck vermuten lässt. 60-Grad-Schaftrotation sind möglich, das ist doch sehr ordentlich. Dementsprechend angenehm lässt sich der Schuh auch gehen. Zum Abfahren ist das Ganze wieder sehr einfach, die Schnalle mit dem Klettband wird geschlossen und der Schieber zur Scharfverriegelung nach unten geschoben. Schon ist man für die Abfahrt bereit. Hier zeigt der Core ST auch keine wesentlichen Schwächen. Er ist nicht extrem steif, aber auch nicht zu weich. Damit lässt sich eine Pistenabfahrt locker meistern und im Gelände fährt er sich gut. Er gibt die Kraft präzise weiter.

 

Fazit

Der Hagan Core ST ist wirklich eine Überraschung für mich. Ich hätte den Schuh wirklich anders eingeschätzt. Er ist ein wirklich guter Tourenskischuh, mit 1200 Gramm leicht genug, wirklich super bequem und bietet eine gute Aufstiegs- wie Abfahrts-Performance. Natürlich ist der Core ST kein Schuh für die Höhenmeterhatz auf der Piste. Er ist aber ein ausgezeichneter Tourenschuh für ein sehr breites Einsatzgebiet. Ob es nun die lange Toure am Wochenende mit viel Powder ist oder die Feierabend-Hütten-Tour auf der Piste mit Einkehr. Der Core St macht immer eine gute Figur.

Mehr Infos zum Hagan Core ST findet ihr hier

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.