Dynafit Speedfit Dynastretch Pant

Fast wie eine Trainingshose –

Die Idee hinter der Dynafit Speedfit-Serie habe ich ja schon mehrfach beschrieben. Ein weiteres Teil aus der Serie ist die Dynafit Speedfit Dynastretch-Hose. Auch sie ist für den schnellen Aufstieg gedacht, fürs Training oder kurze, zügige Touren. Mit dem Dynastrech-Material verspricht sie viel Bewegungsfreiheit. Also sozusagen eine Pistentourengeher-Trainingshose.

Die Optik

„Sportlich“ kommt einem als erstes in den Sinn, wenn man die Speedfit Dynastretch-Hose sieht. Es gibt sie im speedfittypischen Schwarz-Leuchtgelb, in rein schwarz oder auch im der zweiten Speedfit-Farbvariante blau-schwarz. In dieser Version habe ich die Hose bekommen. Was sofort auffällt ist, dass die Hose wirklich leicht ist und dank Dynastrech extrem elastisch. Es ist keine typische Tourenhose, fast schon eher eine gepolsterte Laufhose – ganz dem Einsatzzeck entsprechend. So hat sie auch unten keinen Schneefang, aber einen Reißverschluss und einen Bund, der ebenfalls abschließt. Dazu kommt ein durchlaufender Bund an der Hüfte. Ein Hosenschlitz wurde trotzdem eingebaut sowie Hosentaschen mit Reißverschluss. An der Oberschenkel-vorderseite wurde windabweisendes Material verwendet, welches vorne von unterhalb der Knie bis zum Bund reicht. Hinten ist sie komplett in Durastretch, um genügend Bewegungsfreiheit zu liefern.

Im Gelände

Eins ist ganz klar, die Hose ist was fürs Training und schnelle Einsätze. Schon beim Anziehen begeistert die Bewegungsfreiheit, welche die Hose bietet. Es rutscht nichts, es zwickt nichts. Der Windschutz ist fürs Training auch völlig ausreichend. Der Bund ist breit und schneidet nicht ein, die Hose sitzt wie angegossen. Wind hält sie sehr gut ab und auch leichter Schneefall ist kein Problem.

Fazit

Wie auch schon von der Speedfit Windstopper-Jacke bin auch von der Speedfit Dynastretch-Hose begeistert. Leicht, dünn, super angenehm zu tragen und super flexibel. Genau das will ich bei einer Hose fürs Training. Der Windschutz ist völlig ausreichend, dass einem auch bei den Abfahrten nicht zu kalt wird. Eins ist natürlich klar, die Hose ist für schnelle Trainingseinheiten und nicht für den Backcountry-Einsatz. Sechs Stunden will ich mit ihr nicht in der Kälte unterwegs sein, wenn man auch Pausen macht usw. . Mit der Hose muss man sich schon bewegen. Damit auch das klare Einsatzgebiet fürs schnelle oder flotte Training. Dafür finde ich sie einfach perfekt.

Mehr Infos zur Dynafit Speedfit Dynastretch Hose gibt es hier

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.