Gore R7 Partial Gore-Tex Infinium-Jacke

Eine Klasse für sich

Gore, Infinium, Trailrunning

Der Name ist, wie bei Gore üblich, etwas sperrig: R7 Partial Gore-Tex Infinium-Jacke. Doch dahinter verbirgt sich eine sehr spannende Windjacke, die sich von der anderer Hersteller doch deutlich abhebt. Da eine Windjacke ja in jede Grundausrüstung gehört und jeder Hersteller zumindest ein Modell anbietet, ist das ein hart umkämpftes Segment. Gore konzentriert sich bei der R7 Jacke nicht nur auf das Attribut „möglichst leicht“, sondern will mit Funktion punkten. Ob das gelungen ist, habe ich im Test herausgefunden.

Die Optik

Ich habe mich für Blue/Citrus Green entschieden, da ich die wirklich schön finde und sie für Gore Wear-Verhältnisse echt poppig und modern ist. Es gibt sie aber auch in Schwarz/Grau. Schon auf den ersten Blick fällt aber auf, dass die R7 Partial Gore-Tex Infinium-Jacke keine gewöhnliche Windjacke ist. Wie das „Partial“ und „Infinium“ im Namen schon verrät, ist die neue Infinium Membran von Gore verarbeitet, aber nicht in der ganzen Jacke, sondern partiell dort, wo der Windschutz gebraucht wird. Infinium ist sozusagen die gepimpte Version der Windstopper Membran. Das Material ist für eine Membran sehr dünn und weich, damit fühlt sich die Jacke auch angenehm weich an. Die Jacke verfügt über eine Brusttasche, diese ist aber nicht als Packtasche für die Jacke geeignet und über eine Kapuze. Diese verfügt über einen Tunnelzug zur Regulierung der Größe und einem integrierten Kapuzenschirm mit elastischem Paspelband für guten Halt. Mit 147 Gramm ist sie nicht die leichteste Windjacke, aber sicher eine der Technischsten.

Gore, Laufen

Im Gelände

Da das Material sehr weich ist und die Membran nicht in der ganzen Jacke verbaut ist, ist die R7 Partial Gore-Tex Infinium-Jacke sehr angenehm zu tragen. Der Schnitt ist sportlich und eng, aber nicht unangenehm. Im Ärmelbereich ist sie mit einem extra flexiblen Material ausgestattet. Da Kapuze lässt sich sehr gut an die Kopfform anpassen. Die Infinium-Membran funktioniert hervorragend und somit hat die Jacke ein sehr breites Einsatzgebiet. Von wirklich nur kurzem Windschutz bis hin zur Jacke, die man den ganzen Lauf lang anlassen/tragen kann. Selbst ein leichter Regen macht ihr wenig aus. Der Rücken ist aus einem Stretchmaterial und relativ dünn. Das ist vor allem dann super, wenn man einen Rucksack trägt.

Infinium, Running
Mit Bursttasche

Fazit

Mit der R7 Partial Gore-Tex Infinium-Jacke liefert Gore eine wirklich sehr gute Windjacke ab, die weit mehr kann als nur etwas Windschutz zu bieten. Die partiell eingesetzte Infinium Membran funktioniert hervorragend und macht die Jacke dank des Materialmix aber nicht zu dicht. Man kann in ihr sehr gut atmen. Der Tragekomfort ist wirklich sehr gut und es sind so Kleinigkeiten, wie das Stretchmaterial am Ärmelbund, welche mich begeistern. Man trägt die Jacke einfach gerne und dass bei nahezu jedem Wetter. Wer eine Allzweckjacke sucht wird mit der R7 Partial Gore-Tex Infinium-Jacke das richtige finden.

Gore, Infinium

Mehr Infos zur Gore R7 Partial Gore-Tex Infinium-Jacke findet ihr hier

LAUFEN; RUNNING
Ein spezieller weicher Einsatz bei den Ärmeln.

Transparenzhinweis: Das Produkt wurde mir vom Hersteller für den Test zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.