Scott Kinabalu Ultra RC

scott, kinabalu, ultra, rc, trailrunning, laufen

Nach dem schon Scott Supertrac RC einen Ultra-Bruder hat, hat nun auch der Kinabalu RC einen Ultra Ableger bekommen. Scott baut mit dem Kinabalu Ultra RC seine RC Produktpalette aus. Damit sich die beiden Ultra-Schuhe aber nicht in die Quere kommen, wurden sie komplett unterschiedlich ausgelegt. Nach dem mich aber bereits der robuste und grobe Supertrac Ultra RC (hier der Test) war ich sehr gespannt, was nun der Kinabalu Ultra RC so kann.

Der erste Eindruck

Unterschiedlicher wie die beiden Ultra Schuh von Scott könnten auch Brüder nicht sein. Ist der Supertrac Ultra RC ein recht grober Zeitgenosse, kommt der Kinabalu Ultra RC recht filigran daher. Auf den ersten Blick würde ihn gar nicht als Ultra-Schuh einstufen. Leichtes, weiches Obermaterial und dazu eine nicht zu üppige Zwischensohle. Das unterscheidet den Kinabalu Ultra RC schon von vielen anderen Ultraschuhen am Markt. Scott hat hier also nicht die Maximalvariante gewählt. Auffällig ist das recht luftige Obermaterial, welches aber mit einem Rundumschutz versehen ist. Bei der Schnürung setzten die Schweizer auf ein normales Schuhband, die Sprengung liegt bei 8 mm und auch beim Gewicht leistet sich der Kinabalu Ultra RC mit 297 Gramm (Größe UK 9) keinen Ausrutscher. Dass das Design schwarz-gelb ist muss bei einem RC Schuh von Scott nicht extra erwähnt werden.

scott, kinabalu, ultra, rc, trailrunning, laufen

Die Passform

Hier kommt der von den anderen Scott Schuhen bekannte Leisten zum Einsatz, der Kinabalu Ultra RC passt wie auch der Supertrac RC 2.0 (hier im Test) sehr gut. Ich fühle mich in den aktuellen Scott Schuhen immer sofort wohl. Beim ersten Reinschlüpfen ist die Innensohle meist noch fast ein wenig „klebrig“, das legt sich aber sehr schnell. Wie es sich für einen Ultra-Schuh gehört, ist er vorne etwas breiter. Die Schnürung packt ordentlich zu und vermag es den Fuß gut im Schuh zu halten. Besonders positiv empfinde ich beim Kinabalu Ultra RC die Passform der Ferse. Man steht recht tief im Schuh und die Ferse wird dort gehalten, wo sie sein soll. Ansonsten fühlt sich der Kinabalu Ultra RC komfortabel an. Das weiche Obermaterial passt sich hier sehr gut an den Fuß an.  

scott, kinabalu, ultra, rc, trailrunning, laufen

Die Sohle

Wie auch bei den anderen RC Modellen ist die Sohle das Herzstück der Scott Schuhe. Sie wird für jedes Modell eigens gestaltet, besser gesagt ist sie der Ausgangspunkt der Entwicklung. Scott Produktentwickler Peter Cable denkt den Schuh sozusagen von unten nach oben, also von der Sohle zum Schaft. So auch beim Kinabalu Ultra RC. Und hier zeigt der Schuh auch große Unterschiede zu anderen Ultra-Schuhen. Beginnen wir bei der Außensohle, das Profil kennen wir schon vom schnellen Kinabalu RC 2.0. Im Vorfußbereich sind viele Stollen angebracht, im Mittelfuß keine und an der Ferse weniger, aber größere. Sie sind auch nicht besonders tief. Bei der Zwischensohle kommt der sogenannte Kinetic Foam zum Einsatz. Er ist weich, gibt aber auch viel Energie zurück. Diese Mischung ist bei einem Ultra Schuh nicht üblich, mit dynamischer Dämpfung und wenig Profil.

scott, kinabalu, ultra, rc, trailrunning, laufen

Auf der Strecke

Hier war ich auch am meisten neugierig, wie wird die Sohle funktionieren? Seine Gene kann der Kinabalu Ultra RC schon bei den ersten Schritten nicht ablegen, die Lauffreude ist eine ganz wesentliche Eigenschaft dieses Schuhs. Schon von den ersten Metern weg läuft er sich sehr angenehm und rollt gut ab, er lädt richtig ein zum Laufen. Hier kommt auch die leichte Rocker-Form der Sohle zu tragen, aber eben auch die dynamische Dämpfung und das minimale Profil. Auf Schotter und Asphalt fühlt sich der Kinabalu Ultra RC pudelwohl und gibt dem Läufer auch viel Sicherheit. Aber dann ab auf die technischen Trails mit dem Schuh und dann die Überraschung. Das Profil funktioniert überraschend gut solange der Untergrund halbwegs fest ist. Erst wenn es sehr weich wird, dann kommt die Sohle an ihre Grenzen. Dafür ist der Schuh für einen Ultra-Schuh überraschend wendig und verspielt. Auch technische Trails machen mit dem Kinabalu Ultra RC Spaß. Trotzdem wirkt der Schuh immer sicher uns souverän und bietet dem Fuß viel Schutz. Das Gefühl für den Untergrund bleibt aber vorhanden.

scott, kinabalu, ultra, rc, trailrunning, laufen

Fazit Scott Kinabalu Ultra RC

Scott zeigt mit dem Kinabalu Ultra RC, dass man bei Ultraschuhen nicht ausgetretene Pfade gehen muss, sondern durchaus auch einen alternativen Ansatz bei der Entwicklung wählen kann. Der Kinabalu Ultra RC ist ein überraschend dynamischer, lauffreudiger und schneller Ultra-Schuh, der aber auch auf Sicherheit und Komfort nicht verzichtet. Mutig ist die Wahl der Außensohle, denn das Profil ist deutlich weniger grob als bei anderen. Keine Frage, für einen Schlamm-Ultra ist der Schuh nichts, aber für die vielen Ultras, die über breite und feste Wege führen oder auch über Felsen, ist der Kinabalu Ultra RC bestens geeignet. Er ist vor allem eine Empfehlung für alle, die eine schnellere Zeit bei einem Ultra anvisieren. Denn mit dem Kinabalu Ultra RC kann man richtig ballern. Trotzdem schafft es der Kinabalu Ultra RC auch gemütliche Läufer wie mich zu begeistern. Denn er bietet viel Komfort, Lauffreude und genügend Dämpfung, um auch Stunden lang auf den Trails unterwegs zu sein. Aus meiner Sicht ist der Kinabalu Ultra RC ein großartiger Trail-Schuh der nicht nur Ultra kann. Ausnahme, man hat eine Schlammschlacht vor sich. Aber da gibt’s dann ja den Bruder fürs Grobe, den Supertrac Ultra RC.

scott, kinabalu, ultra, rc, trailrunning, laufen

Mehr Infos zum Scott Kinabalu Ultra RC findet ihr hier

Transparenzhinweis: Das Produkt wurde mir für diesen Test vom Hersteller zur Verfügung gestellt. Damit ist aber keinerlei Einfluss auf das Ergebnis des Tests verbunden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.