Adidas Terrex Agravic Windwave JKT

adidas, windwave, running, laufen

Die Windjacke ist Teil der Standardausrüstung und das Angebot am Markt ist riesig. Mit der Agravic Windwave JKT hat Adidas Terrex seine Version einer Windjacke auf dem Markt, die mit verschiedenen Materialdichten arbeitet. Dadurch soll sie an bestimmten Bereichen mehr Wind abweisen, an anderen wieder mehr Atmungsaktivität erlauben. Im Test musste sie diese Ansage unter Beweis stellen.

Die Optik

Schlicht und trotzdem so gar nicht fad ist die Agravic Windwave JKT. Sie ist irgendwas zwischen weiß und schwarz, mit einem schönen Verlauf, die auch auf die Materialdichten hinweisen. Desto dunkler, desto fester ist das Material. Also zum Beispiel im Brust- und Schulterbereich. Heller ist sie im Hüftbereich und am Rücken und seitlich, denn hier ist sie atmungsaktiver. Zudem ist sie mit einer anpassbaren Kapuze versehen und einer Brusttasche, in der man die Jacke auch verstauen kann. Die Ärmel sind mit einem Gummibund abgeschlossen, der Bund an der Hüfte lässt sich anpassen. Mit 180 Gramm ist sie recht leicht, aber kein absolutes Leichtgewicht. Dafür verspricht sie aber etwas mehr Schutz.

windwave, trailrunning

Im Gelände

Der Schnitt ist wie von Adidas Terrex gewöhnt locker und nicht zu übertrieben sportlich (siehe auch die Terrex 2-1 Hose). Das fühlt sich nicht nur besser an, sondern bringt auch viel Bewegungsfreiheit. Das etwas aufgeraute Material trägt sich auch auf der Haut gut und sie ist wirklich überraschend atmungsaktiv an den Ärmeln und am Rücken. Trotzdem bietet sie genügend Windschutz, vor allem am Körper, hier hält sie wirklich auch einem etwas kühlerem Wind stand. Dank des kleinen Packmaß kann man sie aber auch gut in einem Rucksack oder sogar in der Hose transportieren. Sie wirkt auch sehr robust und hält wohl auch dünneren Ästen stand. Die Kapuze lässt sich gut anpassen und man kann damit auch noch laufen.

Die Brusttasche

Fazit zur Agravic Windwave JKT

Die Agravic Windwave JKT ist eine recht universelle Jacke. Sie kann ohne Probleme auch schon zum Weglaufen angezogen werden. Das Klima in der Jacke ist ausgesprochen gut und man schwitzt nicht schon, wenn man sie nur drüberzieht. Sie eignet sich somit nicht nur als Windschutz auf dem Gipfel, sondern auch für kühlere Tage. Dazu ist sie wirklich sehr robust verarbeitet und trotzdem nicht all zu schwer. Dass sie mir auch noch optisch sehr gut gefällt ist ein weiterer Pluspunkt.

Windwave, Trailrunning
Hier sieht man die unterschiedlichen Materialien

Mehr Infos zur Adidas Terrex Agravic Windwave JKT findet ihr hier

Transparenzhinweis: Das Produkt wurde mir vom Hersteller für den Test zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich stimme zu.

*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.