Spanierin Igone Campos gewinnt Mountopia

Trailrunning in Alaska

Bergsportler haben Träume und Ziele – Igone Campos aus Spanien zieht es in die Ferne, genauer gesagt nach Alaska. Auf Tourenski und mit Trailrunning-Schuhen möchte die 26-Jährige die Bergwelt und die Weite des nördlichsten US-Bundestaats erkunden und den höchsten Berg des Kontinents, den Denali, besteigen. Mit ihrem Vorhaben ist die Baskin beim Dynafit Wettbewerb „What’s your Mountopia?“ angetreten. In einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen der zehn Finalisten konnte Igone Campos sowohl die Community als auch die Fachjury von sich überzeugen. Bergausdauer-Spezialist Dynafit sowie die Partner Gore® und PrimaLoft® werden sie bei der Finanzierung und der Umsetzung ihres Vorhabens unterstützen.

„What’s your Mountopia?“– bereits zum dritten Mal forderte Dynafit im Oktober 2017 passionierte Sportler weltweit dazu auf, sich mit ihrem persönlichen Bergsporttraum – ihrem Mountopia – zu bewerben. Rund 500 Teilnehmer aus 26 Ländern folgten diesem Aufruf und reichten ihre Projekte ein. Nach der Vorauswahl durch eine fachkundige Jury kämpften die zehn Finalisten vier Wochen lang bis zum 8. Januar 2018 um die Votes der Community. Dabei galt es für die Teilnehmer volle Motivation zu zeigen und ihren sportlichen Weg zu ihrem Mountopia mithilfe von Bildern und Videos vorzustellen. Nach einer spannenden Endrunde, bei der sich vor allem drei starke und motivierte Frauen hervortaten – Stefanie Traurig (Deutschland), Maider Senper und Igone Campos (beide Spanien) – steht die Gewinnerin nun fest: Die 26-jährige Igone Campos überzeugte sowohl die Community als auch die Fachjury aus Athleten und Bergsport-Experten. Mit ihrem Sieg tritt die Spanierin in die Fußstapfen von Christopher Mohn aus den USA, der bei der ersten Runde des Wettbewerbs mit seinem Mountopia – dem Tenzing Hillary Mount Everest Marathon – angetreten war und diesen erfolgreich meisterte.

Das Projekt von Igone Campos ist ebenso ambitioniert wie vielseitig: Sie möchte sowohl mit Tourenski als auch laufend die Wildnis und die Bergwelt Alaskas entdecken. Im Frühjahr und im Sommer 2018 plant die Spanierin jeweils mehrere Wochen im US-Bundesstaat zu verbringen und diesen auf eigene Faust sowie in Begleitung eines Freundes zu erkunden. Fest im Blick hat die Spanierin dabei auch die Besteigung des 6190 Meter hohen Denalis. Der höchste Berg Nordamerikas gehört zu den sogenannten Seven Summits.

„Alaska ist seit meiner Kindheit mein großer Traum – endlose Weite, riesige Wälder, unberührte Wildnis und schneebedeckte Gipfel. Ich liebe es, lange über Stock und Stein zu laufen, mit den Tourenskiern meine eigenen Wege zu gehen und mich konditionell zu fordern. Alaska ist für mich der schönste Outdoor-Spielplatz, den ich mir als Bergausdauer-Sportlerin vorstellen kann“, erklärt Igone Campos begeistert. „Ich freue mich sehr, dass ich mit meinem Mountopia so viele Menschen begeistern konnte und kann es kaum erwarten loszulegen. Ein großes Dankeschön an alle, die für mich gestimmt haben.“

Ab 14. Mai 2018 bewerben – jeder kann mitmachen

Während sich Igone Campos auf Alaska vorbereitet, steht die vierte Auflage des Mountopia-Wettbewerbs bereits in den Startlöchern. Am 14. Mai 2018 startet die Bewerbungsphase mit verändertem Modus. Für den Sommer 2018 wird Dynafitgetreu dem Motto „Your Mountopia is our mission“ erstmals ein Bergsport-Projekt vordefinieren, für das sich die Teilnehmer bewerben können. Weitere Information – und natürlich das Mountopia selbst – werden im April bekanntgegeben.

Inspiration gefällig? Für den ersten Mountopia-Gewinner Christopher Mohn aus den USA ist sein persönlicher Bergsporttraum bereits in Erfüllung gegangen. Am 29. Mai 2017 konnte er den höchsten Marathon der Welt, den Tenzing Hillary Everest Marathon in Nepal, erfolgreich bestreiten. Dynafit war mit ihm vor Ort und hat die beeindruckende und berührende Geschichte filmisch festgehalten: https://youtu.be/pjV2LvkonFY

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.