Supertrac Ultra RC – Premierentest

Scott, Supertrac, Ultra, Trailrunning

Scott legt nochmal nach –

Im Vorjahr brachte Scott mit dem Supertrac RC wohl einen der besten Trailschuhe auf den Markt, den es bisher gab. Schnell, leicht, wenig, aber trotzdem gut gedämpft und viel Grip – das war und ist eine Marke. Aber hauptsächlich für kürzere Distanzen. Jetzt legt Scott im Ultra-Bereich nach und ich durfte den Supertrac Ultra RC bereits vor seiner offiziellen Präsentation testen. Ich konnte ihn schon für einige, teils auch lange Läufe verwenden und somit gibt´s hier schon den ersten Test.

Scott, Supertrac, Ultra, Trailrunning

Der erste Eindruck

Eigentlich wird der Supertrac Ultra RC erst am 17. Juni auf der Outdoor Messe in Friedrichshafen präsentiert. Bei mir ist er schon vor ein paar Wochen eingetrudelt. Ich durfte ihn zwar noch nicht zeigen, aber schon testen. Auf den ersten Blick sieht er dem Supertrac RC sehr ähnlich. Auch im RC-Farbmuster gelb-schwarz gehalten, mit der auffälligen Zwischensohle mit dem „AeroFoam+“. Doch so ähnlich sind sich die beiden Schuhe dann doch nicht. Bei der Zwischensohle kommt zwar die selbe Technologie zum Einsatz, der Ultra hat aber wesentlich mehr Dämpfung. Dazu kommen viele Verstärkungen rund um den Fuß, um sich zu schützen und als Obermaterial kommt erstmals im Schuhbau das Material von „Schoeller Dynamic“ zum Einsatz. Bisher kannte man das nur von der Innenseite der Skihose. Der Vorteil des Materials: Es ist wasser- und schnittfest und erlaubt einen nahtlosen Schaft. Mit einem Gewicht von 340 Gramm liegt er bei den Ultraschuhen ganz gut und die Sprengung beträgt 8mm, was für einen Ultra-Schuh auch ok ist.

Die Passform

Reinschlüpfen und wohlfühlen. Bei Schuhen für die lange Distanz ist das immer ein gutes Zeichen. Der Supertrac Ultra RC fühlt sich sofort recht angenehm an, ist gut gepolstert und hat eine schön breite Zehenbox. Scott setzt bei dem Schuh auf eine normale Schnürung, lässt sie aber bei der Zunge an drei Schlaufen durchlaufen, damit verrutscht sie nicht. Die Zunge ist dünn wie beim normalen Supertrac RC, stört aber nicht. Zumindest bei Läufen bis drei Stunden, länger bin ich ihn noch nicht gelaufen. Das Obermaterial ist nicht so steif, wie es aussieht. Die Schnürung arbeitet hervorragende und fixiert den Mittelfuß.

Scott, Supertrac, Ultra, Trailrunning

Die Sohle

Wie schon vom normalen Supertrac RC bekannt ist das Dämpfungsmaterial, der AeroFoam+. Der kommt auch beim Ultra zum Einsatz, aber eben mit etwas mehr Zwischensohle. Dadurch wird der Schuh nochmal besser gedämpft, aber immer noch nicht überdämpft. Dennoch geht das Gefühl für den Untergrund etwas verloren, was ich bei einem Ultra Schuh absolut gut finde. Denn alles andere macht den Fuß unnötig müde. Die Außensohle ist sehr grob ausgefallen, die großen Stollen packen auch ordentlich zu und so hält der Ultra auch auf weichem Untergrund und auch auf Matsch seine Spur. Die Gummimischung ist gelungen, lediglich auf nassem Fels und nassen Wurzeln ist sie nicht zu 100% zuverlässig. Aber das ist vermutlich dem härteren Gummi geschuldet.

Scott, Supertrac, Ultra, Trailrunning

Auf der Strecke

Auch wenn er sich doch etwas schwer anfühlt, nach wenigen Metern ist dieses Gefühl weg, denn der Supertrac Ultra RC rollt genauso wie sein kleiner Bruder sehr gut ab. Er vermittelt trotz seiner massiven Bauweise viel Lauffreude und dank des Rockers treibt er wirklich an. Die Dämpfung arbeitet sehr harmonisch und reagiert auf die Geschwindigkeit. Läuft man schneller, wird sie etwas straffer. Das vermittelt ein angenehmes Laufgefühl. Die Außensohle packt im Gelände ordentlich zu, dabei ist es egal, ob auf Matsch, im Schotter oder auf weichem Waldboden. Lediglich auf nassem Stein und Wurzeln ist sie nicht ganz so zuverlässig. Dank der harmonischen Dämpfung läuft sich der Schuh auch nach vielen Kilometern noch immer angenehm. Der Halt im Supertrac Ultra RC ist sehr gut, vor allem im Mittelfuß. Auch auf winkeligen Trails ist der Schuh nicht ganz überfordert, aber nicht mehr ganz ideal. Hier spürt man einfach das Gewicht und die Bauweise.

Fazit

Scott ist zweifelsfrei wieder ein großer Wurf gelungen. Nicht mehr ganz so überraschend wie beim Supertrac RC, aber mindestens gleich groß. Scott ist es gelungen, die sehr guten Gene des Mittelstreckenschuhs auf den Langstreckenschuh zu übertragen. Der Supertrac Ultra RC läuft sich extrem angenehm, man hat wirklich das Gefühl, stundenlang mit ihm laufen zu wollen. Der Grip ist wieder ausgezeichnet und die Passform sehr gut. Überrascht war ich vom neuen Obermaterial Schoeller Dynamic. Es ist nicht wasserdicht, aber wasserfest und reicht damit für den Morgentau auf der Wiese oder die kleine Pfütze. Der Fuß bleibt schön trocken. Kritik gibt es aber dennoch. Die Sohle ist im Mittelfußbereich recht schmal gehalten. Vor allem wenn man müde wird, gibt sie damit wenig Sicherheit und Standfestigkeit. Hier hätte ich mir eine durchgehend breitere Auflagefläche gewünscht, auch wenn dies vermutlich etwas zu Lasten der Lauffreude gegangen wäre. Denn die ist für einen Ultra-Schuh wirklich sehr gut. Ich kann nur sagen: freut euch auf den kommenden Sommer.

Scott, Supertrac, Ultra, Trailrunning

Das Produkt wurde vom Hersteller zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.